Zum Inhalt

Beachvolleyball – Spielformen

King of Court

Diese Spielform ist bei Anfängern und auch bei Fortgeschrittenen sehr beliebt. Es kann nur auf einer Feldseite gepunktet werden.
Grafik: Ablauf und Laufwege der Übng
Klicken zum Vergrössern.

Spielform 2:2, jedoch mit mehreren Teams. Es kann nur auf einer Feldseite (Königsfeld) gepunktet werden. Auf der anderen Seite spielt ein Team mit Service, eventuell von unten, den Ball ein und der Ball wird ausgespielt.

Erzielt das Team auf dem Königsfeld A einen Punkt, bzw. gewinnt den Ballwechsel, bekommt dieses Team einen Königspunkt. Ein neues Team auf der Seite B schlägt einen Ball ins Spiel ein. Gewinnt jedoch das Team auf der Seite B, wechselt dieses Team auf die Seite A und versucht dort einen Königspunkt zu erzielen.

 

Variationen

  • Servicefehler zählen nicht als Punkte oder
  • 2 Servicefehler in Serie ergeben einen Punkt für das Königsteam.
  • Der Wechsel ins Königsfeld kann erst stattfinden, wenn ein servierendes Team 2 Ballwechsel gewonnen hat.

Bemerkung: Oft wird sie auch gespielt, wenn 3 oder mehrere Teams da sind und nur ein Feld vorhanden ist. Sie kann auf dem Kleinfeld gespielt werden, hier kann eine Lehrperson bis zu 24 Schüler gleichzeitig spielen lassen.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Übungen, Aussen
  • Sportart: Beachvolleyball
  • Altersstufe: 11-15 jährig, 16-20 jährig, 21-65 jährig
  • Schulstufe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Anwenden, Gestalten
  • Leistungsmodell: Beweglichkeit, Konditionelle Substanz, Motivation, Reaktion, Wahrnehmen/ Verarbeiten, Koordinative Kompetenz, Psyche regulieren, Schnelligkeit, Selbstvertrauen, Emotionale Substanz, Orientierung, Taktik/Strategie, Ursachenerklärung, Mental-taktische Kompetenz, Rhythmisierung, Differenzierung
  • Kompetenz Sportunterricht: Sportspiele