• Mehr bewegen im Kindergarten
    Skitraining ohne Schnee

    In dieser Sequenz wird ein Skiparcours simuliert. Die Kinder erarbeiten die Bewegungsgrundmuster Ziehen, Laufen, Balancieren, Niederspringen, Seitwärtsgehen, Hüpfen. Ein Skitraining ganz ohne Schnee.

  • 50 Jahre J+S
    Neue J+S-Sportarten auf mobilesport.ch

    Wussten Sie, dass Light Contact-Boxing, Parkour, American Football, Akrobatik und Biathlon seit 2021 neu als J+S-Sportarten aufgenommen wurden? Auf mobilesport.ch bieten wir Inhalte, mit denen die Grundlagen dieser Sportarten auch im Sportunterricht in der Schule auf unterschiedlichen Stufen eingeführt werden können.

  • Schwerpunkt 12/2021
    Krafttraining im Berufsfachschulsport

    Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Leben. Viele junge Erwachsene erkennen, dass durch Fitnesstraining der eigene Körper aktiv und gezielt gestaltet werden kann. Dieser Schwerpunkt beschäftigt sich mit dem Thema Krafttraining und richtet sich primär an Sportlehrpersonen an Berufsfachschulen resp. deren Lernende, können aber generell im Sportunterricht auf der Sekundarstufe II genutzt werden.

  • Schneesportlager – Spezialprogramm
    Schneeschuhwandern

    Wenn im Tal der Nebel die Aussicht trübt oder Wintersportler die Skipisten überfüllen sind Wanderungen mit Schneeschuhen eine willkommene Alternative.

  • Tchoukball
    Die Sportart in zwei Lektionen entecken

    Tchoukball eignet sich bestens für den Sportunterricht in der Schule: Jede Behinderungen des Gegners oder des Spielflusses sind untersagt, es wird gemischtgeschlechtlich gespielt, beide Teams besetzen gemeinsam das ganze Spielfeld und können vom Gegner unbehelligt auf beide Frames zielen. In zwei Einführunglektionen können sowohl die Sportart als auch die Regeln progressiv im Sportunterricht eingeführt werden.

  • Psychologisches Training – Regeneration
    Entspannungstechniken

    Regeneration findet auch auf psychischer Ebene statt. Dabei helfen Entspannungstechniken, den Geist in Einklang mit dem Körper zu bringen. Es gibt schnellwirkende Entspannungsverfahren, die relativ leicht zu erlernen sind. Allerdings wirken sie weniger nachhaltig als tiefwirkende und langanhaltende Entspannungsverfahren, die auch etwas mehr Übung brauchen, bis sie erlernt sind.

Aktuell

Die Redaktion empfiehlt