Zum Inhalt

Beachvolleyball

Technik

Diese Techniken gehören zusätzlich zu den bekannten Skills aus dem Hallenvolleyball ins Repertoire eines Beachvolleyballers. Vorausgesetzt werden Kenntnisse der Grundtechniken aus dem Hallenvolleyball.

Die erste Ballberührung (Annahme mit Manschette) und das Zuspiel unterscheiden sich nur gering vom Hallenvolleyball.

Im Beachvolleyball darf jedoch kein 10-Finger- Pass ausserhalb der Körperachse ins gegnerische Feld gespielt werden. Somit empfiehlt es sich, denn Ball immer mit einem Topspinschlag oder einem Poke Shot übers Netz zu spielen.

Als Verteidigungsvariante (über Kopf) für weich gespielte Bälle wenden Beachvolleyballer den Tomahawk an.

Topspinschlag

Poke Shot

Tomahawk

 

Das kleine ABC

  • Beach Dig: Abwehr eines hart geschlagenen Balles mit offenen Händen.
  • Call: Ruf des Zuspielers mit Richtungsinformation für den angreifenden Partner, wohin und wie er den Angriffsball spielen soll.
  • Chicken Wing: Verteidigung mit Ellenbogen oder Oberarm (ähnlich einem Flügelschlag).
  • Cut Shot: Kurz diagonal gespielter Angriffsball. Dig: Verteidigung eines harten Angriffsschlages.
  • Float Serve: Eine Aufschlagtechnik, bei welcher der Ball möglichst ohne Rotation gespielt wird, und durch angestaute Luft (höhere Dichte) hinter dem Ball seine Flugbahn ändert.
  • Husband- and Wife-Service: Ein Aufschlag zwischen die beiden annehmenden Spieler, um Missverständnisse zu provozieren.
  • Jump Service: Sprungservice.
  • Jump-Float: Ein leicht angesprungener Float-Serve.
  • Longline: Entlang der Linie geschlagener Ball.
  • Poke Shot: Mit den mittleren Fingergliedern gespielter Ball.
  • Rainbow Shot: Ein über den Abwehrspieler weit nach hinten geschlagener Ball
  • Rally Point: Neue Zählweise seit 2001. Jeder Ballwechsel zählt ein Punkt. Es werden zwei Gewinnsätze auf 21 Punkte gespielt, wobei das Siegerteam jeweils zwei Punkte Differenz für einen Satzgewinn aufweisen muss.
  • Shot (Topspinschlag): Leicht geschlagener platzierter Angriffsball, meist über den Block gespielt.
  • Side-out: Angriffsaufbau aus der Annahme mit erfolgreichem Abschluss.
  • Skyball: Sehr hohes, meistens von unten ausgeführtes Anspiel.
  • Tomahawk: Abwehr über dem Kopf mit geschlossenen Händen.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Hilfsmittel, Durchführung/Organisation
  • Sportart: Beachvolleyball
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig, 16-20 jährig, 21-65 jährig, 66-80 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene, Könner
  • Kompetenz Sportunterricht: Sportspiele