Zum Inhalt

Eishockey lernen

Die Macht des Spiels

Der Puck ist im Eishockey der Vermittler schlechthin: Er hilft den Spielenden, sich mit den grundlegenden Techniken vertraut zu machen, steuert das Spiel und ist die Basis für die individuelle Taktik.

Während des Lernens eignen sich die Spieler sportartspezifisches Wissen und Können schrittweise an. Zunächst lernen sie, den Puck zu halten und ihn richtig zu bewegen, danach verteidigen und teilen sie ihn mit den Mitspielendenden ohne ihn bloss wegzuspielen. Auch nicht unter Druck.

Die für dieses Monatsthema ausgearbeiteten Spiele folgen dieser Methodik und wollen den Spielenden bewusst machen, dass der Puck ihr Freund ist.

Tabelle: Darstellung einer methodischen Progression

→ Übungen: Den Puck halten

→ Übungen:Den Puck teilen

→ Übungen: Den Puck schützen/verteidigen

→ Übungen: Der Puck im Wettkampf