Zum Inhalt

Coole Ballspiele – Faustis

Schlossball

In diesem Spiel wird versucht, das Schloss zu stürmen. Man lernt dabei das Einschätzen der zweiten Flugbahn (nach dem Auftreffen des Balles auf dem Boden), die Auge-Unterarm-Koordination und die Orientierung im Raum.

Drei bis vier Kinder stehen im Schloss (ca. 4 × 4 Meter) und wehren die Bälle mit dem Unterarm ab.

Die restlichen Kinder versuchen mit beidhändigen Überkopfwürfen
via Boden einen Ball ins Schloss zu spielen.u.

Variationen

  • Anzahl Verteidiger und Angreifer verändern
  • Schlossgrösse verändern
  • Fussballtor oder Wand-Sektor anstelle des Schlosses einsetzen

Einfacher

  • Anstelle von Faustball-Abwehr den Ball im Schloss fangen und wegrollen
  • Grenzmauer um das Schloss erstellen = Abwurflinie festlegen

Schwieriger

  • Direkte Bälle werfen
  • Sprungwurf als Angriffsball
  • Anstelle des Wurfes mit einer Faustballtechnik das Schloss angreifen

Material: Schlossabgrenzung: 3 bis 4 Langbänke, Kreide, Hütchen, Hürden etc., verschiedene Bälle

Kategorien

  • Inhaltsarten: Innen, Übungen, Aussen
  • Sportart: Faustball
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig, 16-20 jährig, 21-65 jährig, 66-80 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Kompetenz Sportunterricht: Sportspiele