Zum Inhalt

Fechten

Beinarbeit

Die Beinarbeit ist ein zentrales Element im Fechtsport. Die Fechterinnen bewegen sich während des Gefechts konstant und versuchen, sich in eine für sie günstige Mensur (Distanz) zu bringen, oder die Gegnerin zu einem Fehler zu verleiten.

Bro_Fechten_verstehen_d_screen

Diese Veränderungen der Mensur sind oftmals mit Rhythmuswechseln in der Beinarbeit verbunden. Deshalb sollte der Beinarbeit besonders bei der Ausbildung von jungen Athletinnen grosse Beachtung geschenkt werden. Die folgenden Elemente sind als kurze Videosequenzen erhältlich.


Fechtstellung

FechtstellungDefinition: Stellung der Fechterin, die es ihr ermöglicht, für jede Aktionsform
bereit zu sein (Offensive, Defensive, Gegenoffensive).

Der vordere Fuss zeigt in Richtung der Gegnerin. Der zweite Fuss ist
mindestens eine Fusslänge hinter dem vorderen Fuss positioniert und so
ausgedreht, dass sich die Fersen auf einer Linie befinden. Das Körpergewicht
ist gleichmässig auf beiden Füssen verteilt.


Mensur halten oder verändern

Offensive Bewegungen

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Fechten
  • Altersstufe: 5-7 jährig, 8-10 jährig, 11-15 jährig, 16-20 jährig, 21-65 jährig, 66-80 jährig, 81+ jährig
  • Schulstufe: Vorschule/Kindergarten, Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Bewegungsfeld Lehrmittel Schule: Balancieren, klettern, drehen
  • Bewegungsgrundform: Laufen, springen, Balancieren, Kämpfen, raufen