Zum Inhalt

Sprungfreude auf dem Airtrack – Landung

Korrekte Landeposition

Eine korrekte Landeposition dient der Sicherheit und Verletzungsprophylaxe. Der folgende Inhalt zeigt, was bei der Landung beachtet werden muss.

Foto: Mädchen mit gestreckten Armen bei Landung auf Airtrack.

Die Arme helfen bei der Landung das Gleichgewicht zu halten und bleiben idealerweise zwischen Schulterhöhe und Verlängerung des Rumpfes in Vor-Hochhalte. Der Oberkörper wird bei der Landung leicht nach vorne geneigt, der Bauchnabel ist zur Wirbelsäule gezogen.

Foto: Mädchen mit gestreckten Armen und angewinkelten Knien bei Landung auf Airtrack.

Der Kniebeugewinkel ist mehr als 90°, das heisst das Gesäss (Körperschwerpunkt) bleibt immer oberhalb der Knie. Die Beine sind hüftbreit auseinander und am Ende der Landung hat der ganze Fuss Bodenkontakt.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Innen, Übungen
  • Sportart: Geräteturnen
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Kompetenz Sportunterricht: Beweglichkeit, Kraft, Körperspannung, Grundbewegungen an Geräten