Handball – Gegenstoss

Zweikampf

In dieser Übung wird das Gegenstossspiel zu zweit trainiert. Eine Angreiferin und eine Verteidigerin kämpfen um den Punkt.
Gegenstoss-Zweikampf
Ablauf des Gegenstosses im Handball.

Zwei Schülerinnen stehen nebeneinander ca. drei Meter mit  dem Rücken zu ihrer Sportlehrerin. Diese spielt den Ball über die Schülerinnen. Sobald sie den Ball sehen, versucht jede den Ball so  schnell wie möglich in ihren Besitz zu bringen. Wer den Ball ergattert, wird zur Angreiferin und startet den Gegenstoss. Die Andere verteidigt. Ins Tor wird ein Schwedenkasten gestellt. Der Treffer zählt,  wenn der Ball ins Tor geht ohne den Schwedenkasten zu berühren.

Variation

Eine dritte Spielerin läuft als Anspielstation mit. Sie darf  jedoch nicht aufs Tor werfen.

Material: Schwedenkasten