Street Games – Streetball

Das Spiel – Grundregeln

Streetball ist eine Freestyle-Sportart. Die Regeln sind eine Frage der Vereinbarung und können sehr individuell gehandhabt werden.

Es wird in Teams von 1–3 Personen auf einen Korb gespielt. Nach jedem Unterbruch (Foul, «out», Korb) erfolgt ein «Check» (Doppelpass mit dem Gegner, siehe Skizze) ausserhalb der Drei-Punkte-Zone.

Jeder Korb zählt einen Punkt. Ausnahme: Würfe hinter der Drei-Punkte-Linie zählen zwei Punkte. Es kann «Winners» – oder «Loosers» – Ball gespielt werden («Winners» = Team, das den Punkt erzielt hat, bleibt in Ballbesitz).

Mit Spiel-Anfängern ist eher «Loosers Ball» zu empfehlen (Ballbesitz wechselt nach jedem Korb). Nach jedem Ballverlust muss der Ball erst aus der Dreipunkte-Zone gespielt werden, bevor wieder der Korb attackiert werden darf.

Variationen

  • Bei «out» mit Einwurf weiter spielen statt mit Check (näher am Basketball-Spiel).
  • Nur bei Rebound aus der Zone spielen, nicht aber bei Steals und abgefangenen Pässen.
  • Spektakuläre Aktionen (siehe Kapitel 1) geben einen Zusatzpunkt.