Kraft – Springen

Kastenniedersprünge

Nach einem Niedersprung von einer Erhöhung erfolgt – nach möglichst kurzer Bodenkontaktzeit – eine weiterer Sprung auf die nächste Erhöhung. Diese Übung setzt eine gute Rumpfstabilität voraus.

Niedersprünge von einer Erhöhung (z. B. Schwedenkasten) mit direktem beidbeinigem Hochspringen. Möglichst kurze Bodenkontaktzeiten.

Bemerkung: Achtung: gute Stabilisationsfähigkeit wird vorausgesetzt.

Material: Erhöhung (z. B. Schwedenkasten)