Zum Inhalt

Kraft – Springen

Kastenniedersprünge

Nach einem Niedersprung von einer Erhöhung erfolgt – nach möglichst kurzer Bodenkontaktzeit – eine weiterer Sprung auf die nächste Erhöhung. Diese Übung setzt eine gute Rumpfstabilität voraus.

Niedersprünge von einer Erhöhung (z. B. Schwedenkasten) mit direktem beidbeinigem Hochspringen. Möglichst kurze Bodenkontaktzeiten.

Bemerkung: Achtung: gute Stabilisationsfähigkeit wird vorausgesetzt.

Material: Erhöhung (z. B. Schwedenkasten)

Kategorien

  • Inhaltsarten: Innen, Übungen, Aussen
  • Sportart: Leichtathletik
  • Altersstufe: 21-65 jährig
  • Schulstufe: Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Leistungsmodell: Konditionelle Substanz, Kraft
  • Kompetenz Sportunterricht: Beweglichkeit, Kraft, Körperspannung, Grundbewegungen an Geräten