Zum Inhalt

Wassersicherheit

Das Handlungsmodell

Das von führenden Wissenschaftlern der Ertrinkungsprävention entwickelte Handlungsmodell «Ertrinken verhindern» zeigt auf, wie es gar nicht zum Ertrinkungsprozess kommt oder dieser unterbrochen und beendet werden kann. Je früher die Intervention, desto besser die Erfolgsaussicht.
Grafik: Die fünf Ringe der Handlungsmodells der SLRG

Klicken zum Vergrössern

Der grüne Kreis «Ertrinken vorbeugen» stellt die Prävention und damit die grösste und ungefährlichste Interventionsmöglichkeit dar. Präventionsarbeit beginnt bereits vor dem Ausflug ans, ins und aufs Wasser und sorgt für einen sicheren Aufenthalt. Deshalb liegt der Schwerpunkt in diesem Monatsthema auf der Prävention.

Die weiteren, orangen Kreise des Handlungsmodells (Notlage erkennen; Auftriebshilfe Verschaffen; aus dem Wasser bringen) werden ebenfalls thematisiert, um auf einen Notfall vorbereitet zu sein.

Der rote Kreis ist dann die letztmögliche Interventionsmöglichkeit, bei der erste Hilfe geleistet wird. Die Thematik wird in diesem Monatsthema explizit nicht angesprochen.

Die Wasserkompetenzen

Die Tatsache, dass die Mehrheit der Ertrinkungsopfer schwimmen konnte, lässt aufhorchen und  verdeutlicht, dass es nicht ausreicht, «gut» schwimmen zu können bzw. lediglich die Schwimmfähigkeit zu verbessern. Der Begriff Wasserkompetenz beinhaltet weitere Kompetenzen, die zentral sind.

Die folgenden Fähigkeiten werden darunter zusammengefasst (siehe Stallmann, R., Moran, K., Quan, L., Langendorfer, S. (2017): Studie: From Swimming
Skill to Water Competence , pdf)

  • Sich orientieren im Wasser
  • Ein sicheres Ein- und Aussteigen
  • Kompetenzen im offenen Gewässer (See und Fluss)
  • Wissen über die lokalen Gefahren
  • Einschätzen von Risiken (Risiken erkennen, einschätzen und vermeiden)
  • Rettungskompetenz (Erkennen, wenn eine Person in einer Notlage ist und entsprechend ein sicheres Intervenieren)
  • Selbsteinschätzung und Selbsterfahrung

Deshalb plädiert die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG für das Integrieren der Wasserkompetenzen im Unterricht. Im Handlungsmodell SLRG bewegen wir uns dabei hauptsächlich im grünen und den orangen Kreisen.

 

Unterrichtsmaterial der SLRG
Um die Ziele aus dem SLRG-Wirkungsmodell (pdf) im Sportunterricht erarbeiten und erreichen zu können, hat die Schweizerische Lebensrettungs-Gesellschaft SLRG schulspezifisches Unterrichtsmaterial konzipiert. Die Arbeits- und Begleithefte sind kostenlos als Download verfügbar oder können alternativ zum Selbstkostenpreis in gedruckter und gehefteter Form bestellt werden. Dazu gibt es mit einem Bilderbuch, einem Memory, einem Puzzle und Wimmelbildern weiteres Material, das im Unterricht eingesetzt werden kann.
Mehr zum Thema: www.schule-slrg.ch

 

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Rettungsschwimmen
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden