Zum Inhalt

Winterlager – Aktivitäten

Spezialprogramm – Bau eines Iglus

Der Bau eines Iglus erfordert eine gute Kooperation zwischen den Teilnehmenden. Es kann z.B. in der Umgebung der Unterkunft gebaut werden. Wer die folgenden Punkte beachtet, wird es leichter haben.
Die Etappen beim Iglu-Bau.

Bild: Christoph Fischer. Klicken zum Vergrössern.

  • Nimm dir genügend Zeit, um einen geeigneten Platz zu finden. Die Distanz zwischen Iglu und Schneebruch sollte möglichst klein sein: Der Transport der Blöcke kostet Zeit und Energie.
  • Markiere das Zentrum des Iglus mit einem Skistock, befestige eine Schnur daran, spanne sie und zeichne so einen Kreis (Radius 125–130 cm für 3 Personen). Die Schnur (Skistock) dient dir während des Baus stets als Kontrolle, ob eine Halbkugel am Entstehen ist. Idealerweise kannst du die Schneeblöcke direkt aus deiner Igluzone herausschneiden, dann reicht auch ein kleinerer Durchmesser, da wir ja in der Tiefe noch nach aussen graben können > Schneehöhe mind. 1,5 m; andernfalls holen wir die Schneeblöcke aus einem möglichst nahe gelegenen Schneebruch.
  • Schneide die Blöcke für die unteren Reihen so gross wie möglich, dies erleichtert dir den Bau des Iglus. Sie sollten immer rechteckig und gleich hoch sein.
  • Setze eine erste Reihe von Blöcken mit einer leichten Neigung nach innen, nimm die Schnur zur Kontrolle und verwende die Technik der Drei-Punkte-Lagerung: Setze den Block senkrecht auf und trimme die Basis, d. h. zuschneiden, bis er nur noch an den Ecken berührt. Dann kippst du ihn vorsichtig hinein und trimmst die Seitenfläche, bis diese nur noch an einem Punkt Kontakt hat.
  • Schneide die Oberfläche der ersten Reihe so, dass eine Spirale oder besser zwei halbe Spiralen entstehen.
  • So kannst du beim Setzen der nächsten Blöcke (Neigung nach innen stetig erhöhen, Kontrolle mit Schnur) immer die Drei-Punkte-Lagerung anwenden. Passt der Block, gibst du ihm mit der flachen Hand seitlich einen gezielten Schlag, damit er richtig sitzt.
  • Dichte Ritzen fortlaufend ab.
  • Mach das letzte Loch zu, indem du einen etwas zu grossen Block über das Loch legst und diesen von innen her einpasst.
  • Baue einen Ausgang von innen senkrecht nach unten.
  • Schaufle das Innere etwas aus, streiche die Wände glatt und planiere den Schlafplatz; schaufle von aussen her Schnee über das Iglu, um eventuelle Ritzen nochmals abzudichten.

Praxistipps

  • Typischer Fehler 1: Die Spirale steigt nicht an, deswegen fallen die Blöcke in den Innenraum.
  • Typischer Fehler 2: Die erste Reihe Blöcke ist nicht gegen innen geneigt, dadurch entsteht ein «Kühlturm».
  • Vergiss das Essen und Trinken nicht, denn Bauen braucht viel Energie.
  • Warte jedes Mal, bis der Block fest eingefügt ist, bevor du den nächsten einbaust.
  • Bei wenig Schnee: Schneide liegende Blöcke aus dem Schneebruch.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Skifahren, Skilanglauf, Snowboard
  • Altersstufe: 11-15 jährig, 16-20 jährig
  • Schulstufe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene