Trailrunning

Material und Ausrüstung

Laufsportarten zeichnen sich dadurch aus, dass sie mit wenig Material auskommen. Beim Trailrunning bestimmen insbesondere die Strecke, das Gelände und das Wetter die Ausrüstung: Je grösser die Distanz, je unsicherer die Wetterlage und je abgelegener die Strecke, desto sicherer muss die Ausrüstung sein (z.B. warme und wetterfeste Kleider für Wetterumschwünge).

Zur Trailrunning-Ausrüstung gehören:

Trailrunning-Material auf dem Boden verteilt.

Basisausrüstung

  • Trailrunningschuhe oder Laufschuhe mit griffigem Profil
  • Dem Wetter angepasste Running-Kleidung
  • Trailrunningveste oder Laufrucksack mit integrierter Trillerpfeife
  • Mobiltelefon (immer eingeschaltet, Akku sparen: Handy nicht zum Navigieren nutzen und Handy nicht als Taschenlampe nutzen)
  • Rettungsdecke
  • Adhäsive elastische Binde für einen Notverband
  • Wasser oder Sportgetränk
  • Verpflegung (Gels, Riegel, etc.)
  • Sportuhr mit Puls-, Distanz-, Höhenmess- und ev. Navigations-Funktion
  • Wasserdichter Packsack
  • Bei Bedarf: Trailrunningstöcke
Zusätzliches Material bei Sonnenschein.

Zusätzlich bei Sonnenschein

  • Sonnenmütze
  • Sonnenbrille
  • Sonnencrème
Zusätzliches Material bei kühleren Temperaturen / Strecken, die in grosse Höhen führen / möglichem Wetterumsturz

Bei kühleren Temperaturen / Strecken, die in grosse Höhen führen / möglichem Wetterumsturz

  • lange Hosen, ev. wind- oder wasserdicht
  • Armlinge
  • Wind- oder wasserdichte Jacke
  • Stirnband oder Mütze
  • Handschuhe
  • Schlauchschal
Zusätzliches Material bei Möglichkeit des Eindunkelns vor der Rückkehr

Zusätzlich bei Möglichkeit des Eindunkelns vor der Rückkehr

  • Stirnlampe
  • Reflektierendes oder leuchtendes Armband
  • Ersatzakku/Powerbank
Zusätzliche Ausrüstung der Leiterin oder des Leiters

Zusätzliche Ausrüstung der Leiterin oder des Leiters