Zum Inhalt

Minivolleyball – Service

Service in Konfliktzonen

Erste Absicht am Service ist, das Spiel zu eröffnen und die zweite beim Gegner Unsicherheit zu schaffen. Je gefährlicher der Service, desto einfacher wird die Verteidigung. Dies sollen die Spieler schon früh lernen. Gewinnbringend sind Service in die Zonen zwischen zwei Spieler oder Service vor/ hinter die Annahmespieler.
Grafik: Abläufe gemäss Beschrieb.

Klicken zum Vergrössern.

Spiel 2:4. Nach dem Service läuft der Spieler des Zweierteams sofort ins Feld auf Pos. 6. Der Ball wird ausgespielt.

Nach je 5 Service des Zweierteams übernehmen zwei andere diese Aufgabe. Welches Zweierteam erreicht am meisten Punkte?

Grafik Spielpositionen

Spielpositionen

 

Variationen

  • Servicefehler werden wiederholt (kann mit viel Druck serviert werden).
  • Zwei Servicefehler in Serie geben für das 4er Team einen Punkt.
  • Service-Asse geben 2 Punkte.

Videos der Knotenpunkte

Grafik: Bewegungsablauf beim Service.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Innen, Übungen, Aussen
  • Sportart: Volleyball
  • Altersstufe: 11-15 jährig, 16-20 jährig, 21-65 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Niveaustufe: Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Gestalten
  • Leistungsmodell: Konditionelle Substanz, Koordinative Kompetenz, Schnelligkeit, Orientierung, Taktik/Strategie, Mental-taktische Kompetenz, Differenzierung
  • Kompetenz Sportunterricht: Sportspiele
  • Bewegungsgrundform: Laufen, springen, Werfen, fangen