Zum Inhalt

Fairplay

Volltreffer

Sans règles, pas de jeu! Et sans respect des règles, pas de jeu en commun! Au début cet exercice, certains joueurs sont invités à utiliser des moyens interdits pour parvenir à leurs fins.

Dessin: organisation du terrain.Die Läufer von Team 1 müssen vom Start weg bis zu einem neutralen Feld rennen, von dort aus um einen Malstab herum und wieder zurück zum Ausgangspunkt, ohne dabei von den Bällen des Teams 2 (Werfer) getroffen zu werden.

Team 1 wählt vorgängig vier «Beschützer» aus, die versuchen, die geworfenen Bälle abzuwehren, damit ihre Läufer nicht getroffen werden. Es dürfen höchstens vier Läufer gleichzeitig unterwegs sein.

Eine Hälfte des Teams 2 zielt aus 5 m Distanz zuerst von der rechten Seite aus auf die Läufer, die andere Hälfte wirft jenseits der neutralen Zone analog von der linken Seite aus. In der neutralen Zone gelten keine Treffer. Die Bälle müssen mit der «schwächeren» Hand geworfen werden.

Wenn alle Läufer das Ziel erreicht haben, wird die Zeit gestoppt. Pro Treffer werden weitere 15 Sekunden dazugezählt. Danach wechseln die Teams die Rollen. Welches Team ist insgesamt schneller?

Bemerkung: Vor dem Wettkampf wird mit einigen Spielern von Team 2 abgemacht, dass sie mit der starken Hand auf die Beine zielen.

Material: Pro Spieler des einen Teams 1 (Soft-)Ball, 1 Malstab

Reflexion

Gesamtgruppe versammeln, Erfahrungen austauschen. Evtl. Sieger bekannt geben.

Fragen

  • Haben sich alle fair verhalten?
  • Wie reagierte allenfalls die «betrogene» Mannschaft, wie der Sieger?
  • Erkennt ihr einen Zusammenhang mit einem der Commitments von «cool and clean»?

Hauptaussagen

  • Ein fairer Wettkampf kann nur stattfinden, wenn sich alle an die Spielregeln halten.
  • Über einen Sieg kann man sich nur freuen, wenn er mit fairen Mitteln erzielt wurde.
  • Werden Spielregeln verletzt, muss dies geahndet werden.

Kategorien

  • Inhaltsarten: Innen, Übungen
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig, 16-20 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden, Gestalten