Zum Inhalt

Monatsthema 11/2014

Sport trotz Dispens

Selbst mit einer leichten Verletzung, nach einer Erkrankung oder anderen Unpässlichkeiten können Kinder und Jugendliche angepasst am Sportunterricht teilnehmen. Dieses Monatsthema zeigt, wie Schülerinnen trotz einer (Teil-)Dispensation im Unterricht aktiv sein können.

Junge Frau mit Krücken steht auf einem Bein und lächeltKinder finden generell immer weniger Spiel- und Bewegungsräume. Auch in der Schule gerät der Sportunterricht unter zunehmenden Spardruck, die Angebote werden weniger und die Möglichkeiten kleiner. Kinder und Jugendliche sind je länger je weniger körperlich aktiv und treiben immer weniger Sport. Und das in einem Alter, in dem entscheidende wachstums- und reifungsbedingte Veränderungen des Muskel-, Skelett- und Nervensystems ihre Entwicklung prägen.

Gerade nach einer Verletzung oder einer Erkrankung übernehmen Heranwachsende zusätzlich eine passive Rolle. Die Lust auf Bewegung nimmt ab. Oft sind solche Ereignisse willkommene Vorwände, sich vollzeitlich dispensieren zu lassen und dem Schulsport fernzubleiben. Doch gerade in Krankheits- oder Verletzungsphasen wären der Schulsport und die damit verbundene Aktivität sehr wichtig. Und: Eine völlige Freistellung vom Sport in der Krankheits-, Verletzungs- oder Behinderungsphase widerspricht in zahlreichen Fällen den heutigen Kenntnissen und Erfahrungen der Sportmedizin (siehe Literatur).

Aktiv nach ärztlicher Beurteilung

Bewegen trotz Sportdispens Dieses Monatsthema ist eine Ergänzung zum Projekt «Bewegen trotz Sportdispens» – einer Zusammenarbeit der Schweizerischen Arbeitsgruppe für Rehabilitationstraining (SART) mit dem Schweizerischen Verband für Sport in der Schule (SVSS) und mit dem Universitäts-Kinderspital beider Basel (UKBB). Es will den Ärzten die Möglichkeit bieten, verletzte oder leicht erkrankte Kinder und Jugendliche durch klar definierte Teilzeitdispensationen nach wie vor aktiv am Sportunterricht teilhaben zu lassen.

Und es stellt Sportlehrpersonen ein Instrument zur Verfügung, um teilzeitdispensierte Kinder und Jugendliche korrekt und in angepasstem Rahmen aktiv in den Schulsport zu integrieren. Weiter gewährleisten ein explizit geschaffenes Formular sowie der kategorisierte Übungskatalog den Ärzten die Sicherheit, dass teilzeitdispensierte Kinder und Jugendlichen in ihrem Sinne aktiv in den Sportunterricht integriert werden.

In dieser Broschüre werden neun Lektionen vorgestellt, die auf den Inhalten der Website activdispens.ch basieren. Darin sind zahlreiche Übungen in neun verschiedene Kategorien gegliedert. Sie sind direkt mit den Videos von activedispens.ch verbunden und gewährleisten so, dass die Übungen korrekt ausgeführt werden.

Monatsthema

Sport trotz Dispens (pdf)

Berichte

Lektionen

Weitere Hilfsmittel

Ärztliches Zeugnis (pdf)
Liste aller Übungen (pdf)

 

 

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Altersstufe: 11-15 jährig, 16-20 jährig
  • Schulstufe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Leistungsmodell: Beweglichkeit, Konditionelle Substanz, Gleichgewicht, Koordinative Kompetenz, Ausdauer, Orientierung, Kraft, Rhythmisierung, Differenzierung