Zum Inhalt

Kampagne

«Bergwandern – aber sicher»

Die Kampagne «Bergwandern – aber sicher» konnte um drei weitere Jahre verlängert werden. Die Schweizer Wanderwege, die bfu, die Seilbahnen Schweiz sowie weitere Partner vermitteln mit dieser Kampagne wertvolle Tipps für ein verantwortungsbewusstes Verhalten auf Bergwanderungen.

SWW_Plakat_F4_D_13 Jedes Jahr verunfallen in der Schweiz durchschnittlich über 8500 Personen beim Bergwandern, rund 40 davon tödlich. Wer jedoch mit ein paar wenigen, einfachen Grundsätzen wandert, wandert nicht nur sicher sondern auch mit viel Lust und Freude.

Genau dies soll die Kampagne «Bergwandern – aber sicher» vermitteln. Kampagnenträger sind die Schweizer Wanderwege, die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung und Seilbahnen Schweiz.

Die Kampagne «Bergwandern – aber sicher» wurde 2013 lanciert und war ursprünglich auf drei Jahre angelegt. Dank der SWICA Gesundheitsorganisation, die seit dem letzten Jahr als Hauptsponsorin auftritt, konnte sie um weitere drei Jahre verlängert werden. Vermittler der Kampagnenbotschaften sind primär Seilbahnstationen und Tourismusorganisationen in Bergwandergebieten.

Hier werden Wandernde mittels Plakaten und Informationsbroschüre auf die zentrale Botschaft der Kampagne aufmerksam gemacht:

Machen Sie den Bergwander-Check PEAK:

  • Planung: Was habe ich vor?
  • Einschätzung: Ist diese Wanderung für mich geeignet?
  • Ausrüstung: Habe ich das Richtige dabei?
  • Kontrolle: Bin ich noch gut unterwegs?

Leporello herunterladen

Website mit Wettbewerb:
www.sicher-bergwandern.ch

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Bergsteigen, Erwachsenensport
  • Altersstufe: 16-20 jährig, 21-65 jährig, 66-80 jährig
  • Schulstufe: Sekundarstufe I, Sekundarstufe II Berufsschule, Sekundarstufe II Gymnasium
  • Niveaustufe: Fortgeschrittene, Könner
  • Lernstufe: Anwenden