Eishockey

Abschluss-Spiel

Diese Angriffs-Übung wird in kleinen Gruppen durchgeführt. Von zwei Seiten her wird aufeinander folgend auf dasselbe Tor angegriffen. Der Torwart muss sich abwechslungsweise zur jeder Seite hin orientieren.

Zwei Teams, aufgestellt bei den Bullypunkten im Angriffsdrittel. Beide Teams mit Scheiben. Erster Spieler läuft an und schiesst auf das Tor. Bei Torerfolg darf nochmals ein Spieler dieser Gruppe starten, bei Misserfolg darf das gegnerische Team einen Angreifer los schicken. Welches Team hat zuerst 10 Tore erzielt?

Variation

Nach Abschluss zum Verteidger werden und das gegnerische Team am Torschuss hindern.

Bemerkung

  • Spielverhalten setzt Entscheidungsfreudigkeit voraus und muss dadurch in Spielformen trainiert werden! Spielnahe Formen sind sowohl für die Torhüter, wie auch für die Feldspieler wichtig und nötig für die Entwicklung des Spielverhaltens. Das Ziel ist es, so viele Ost-West Bewegungen wie möglich zu kreieren (Alleine: durch Moves – zu zweit: mit Querpässen).
  • Ost-West Bewegungen = Spielzüge und/oder seitliche Täuschungen über die Mittelachse des Spielfeldes. Der Torhüter muss seine Grundposition verlassen und wird zu einer Verschiebung gezwungen. Dadurch entstehen Lücken im Tor, die zum erfolgreichen Torschuss nötig sind.