Flag Football

Regelkunde

Flag Football ist ein kontaktloser Spielsport, dessen Regeln auf jenen des American Footballs basieren. Ziel des Spiels ist es, Treffer zu erzielen, indem man einen bestimmten Bereich des Spielfelds erreicht. Um den Angriff zu stoppen, kann das verteidigende Team entweder den Ball abfangen oder dem Ballträger das «Flag» entreissen.

Flag Football wird von den Lernenden mit dem American Football assoziiert. Deshalb sollte aus Sicherheitsgründen von Beginn an klar bezeichnet werden, dass die folgenden Grundregeln zu beachten sind:

  • Körperkontakt vermeiden – nicht in Spieler hineinlaufen – Ballträger nicht zu Boden bringen
  • Quarterback nicht den Ball aus den Händen schlagen
  • Nicht springen (ausser zum Fangen des Footballs)
  • Flag darf nicht abgedeckt werden

Für den Einsatz in der Schule empfiehlt es sich, das Regelwerk stark zu vereinfachen. Es sind nur Regeln einzuführen, welche die Qualität des Spiels verbessern oder aus anderen Überlegungen zwingend sind (z. B. Verletzungsgefahr, Spielniveau der Lernenden).

Auszug aus dem RLP Berufsfachschulsporte

Spiel – Fachkompetenz: «Die Lernenden kennen verschiedene Spiele (Spielideen, Regeln).»

Im Folgenden ein Überblick über die wichtigsten Grundregeln:

Spielfeld

Ein offizielles Feld besteht aus zwei 10 Yards (9,1 m) langen Endzonen und zwei fünf Yards (4,6 m) langen No-Running-Zonen vor jedem Tor. Markierungen werden verwendet, um die Endzonen, die No-Running-Zonen sowie die die Mittellinie zu definieren.

In der Schule hängt die Grösse des Spielfeldes von der verfügbaren Infrastruktur ab, aber auch von der Anzahl der Spieler. Im Gegensatz zur No-Running-Zone (5 m zur Erleichterung der Arbeit des Lehrers), kann die Grösse der Endzonen bei Bedarf reduziert werden.


Teamgrösse

Nach den Regeln der «International Federation of American Football» umfasst ein offizielles Spiel zwei Teams à fünf Spieler. Die angreifende Mannschaft besteht aus dem Center, dem Quarterback und drei weiteren fangenden oder tragenden Spielern (siehe Kasten, S. 2 und Jargon, S. 7). Es gibt auch Flag-Football-Formen (von 4 gegen 4 bis 9 gegen 9) bei denen Körperkontakt erlaubt ist.

In der Schule muss die Anzahl der Spieler pro Mannschaft an die vorhandene Infrastruktur und die Gesamtzahl der Schüler angepasst werden (um die Wartezeiten zu reduzieren). In einer Dreifachsporthalle oder im Freien können Teams mit neun Spielern gebildet werden. Auf kleinerem Raum ist das Spiel 5 gegen 5 ideal.

 


Spielablauf

Spiel und Ballbesitzwechsel, mit Ausnahme von Interceptions, starten an der 5-Meter-Linie.

4 Versuche bis Spielfeldmitte, dann weitere 4 Versuche bis Endzone (Bemerkung: Bei dieser Regel können Anpassungen mit den Lernenden getroffen werden).

Start des Spielzuges: Snap durch die Beine (Center zu Quarterback). Je nach Niveau kann hier ein einfacher Pass vom Center zum QB erfolgen.

Keine direkte Ballübergabe an Center.

Pro Spielzug nur ein Vorwärtspass von hinter der Line of Scrimmage (LoS).


Punktevergabe

  • Touchdown: 6 Punkte (Ball hinter Grundlinie legen oder Pass in der gegnerischen Endzone fangen
  • Safety: 2 Punkte (Ziehen des Flags in der Endzone des Gegners)
  • Mögliche Extrapunkte: Nach einer Interception wird der Ball in die Endzone des Gegners getragen: 2 Punkte + Ballbesitz (oder z. B. 8 Punkte ohne Ballbesitz).

Bemerkung: Der Zusatzpunkt nach einem Touchdown wird mit einem Kick auf ein Ziel (je nach Hallen- resp. Spielfeldverhältnissen) erzielt.


Spieldauer

Ein Spiel dauert offiziell 2 × 20 Minuten. Für die Schule empfiehlt es sich, mindestens 15 bis 20 Minuten in Folge zu spielen, damit die Lernenden einen Spielfluss erleben können.


Regeln für Quarterback

  • QB hat maximal sieben Sekunden Zeit, um einen Pass zu werfen.
  • QB darf nicht mit dem Ball über die LoS laufen.
    Bemerkung: Es ist auch denkbar, diese Regel wegzulassen und der angreifenden Mannschaft so eine zusätzliche Grund-Angriffsvariante zu ermöglichen. Die Sportlehrperson sollte dabei die Vor- und Nachteile gut abwägen.

Regeln für Laufspielzüge

  • Ballübergaben hinter der LoS sind erlaubt (rückwärts oder seitlich) = Laufspielzug.
  • Überqueren der LoS ist kein Übergeben oder Werfen des Balles mehr erlaubt.
  • «No-Running-Zones» = letzte 5m vor der Endzone.
  • Schützen der Flags ist verboten.

Regeln für Pass-Empfänger

  • Alle Spieler dürfen Pässe fangen.
  • Passfang vollständig, wenn beide Füsse im Feld sind (Linie = aus).
  • Nach Interceptions wechselt der Ballbesitz..

Defense

  • «Blitz» = «rushen» des Quarterbacks, Voraussetzung: Zum Zeitpunkt des Snaps mindestens 7m Abstand zur LoS. Dem «Blitzer» muss der direkte Weg zum QB ermöglicht sein (Kein Blocken z. B. durch den Center).
  • Nur der Ballträger darf angegriffen werden (= Flag ziehen).

Bemerkung: Es empfiehlt sich, mit der Klasse zu definieren, inwiefern ein Blocken des Angriffsspielers nach mehreren Spiellektionen erlaubt wird. In den ersten Lektionen – beim Kennenlernen des Spiels – ist ein aktiver Körperkontakt beim Blocken zu vermeiden.


Strafen

Jede Missachtung der Regeln wird bestraft: 5 Meter Strafe von LoS + Wiederholung des Versuches.

Ausnahme: Passbehinderung: 1. Versuch am Ort des Fouls → in der Endzone = Touchdown.

Bemerkung: Auch beim Thema «Regeln» bieten sich aus pädagogischer Sicht wertvolle Lernfelder (z. B.: Gemeinsames Aushandeln der Konsequenzen bei Regelverstössen).