Streethockey – Trainingsformen

Transition/Ballgewinn/Ballverlust – Nach Balleroberung Räume nutzen und entschlossen angreifen: Kanadische Übung

Die Spielerinnen nutzen durch schnelles Umschaltspiel offene Räume für neue Angriffe.

Lies nach, was du in dieser Erscheinungsform beobachten kannst

Nach einem Ballverlust streben die Spieler umgehend danach, den Ball wieder zu erobern, die Verteidigung zu unterstützen und Druck auf den Ballführenden zu machen. Tendenziell übt der nächstplatzierte Spieler Druck auf den Ballführenden aus. Bleibt er nach wenigen Sekunden erfolglos, orientiert er sich mit dem Team nach hinten. Die anderen Teammitglieder unterstützen schnell, um einen Gegenangriff zu unterbinden, zu verlangsamen und den direkten Weg zum Tor zu unterbinden.

Keypoints

  • Löse dich von deinem Gegenspieler.
  • Nutz den freien Raum.
  • Biete dem Ballbesitzer immer eine Anspielmöglichkeit.

Entwicklungsfragen

  • Was machst du, wenn du den Ball eroberst?
  • Wie unterstützt du den Ballführer?

A startet an der Mittellinie gegen B ein 1:1. Nach dem Abschluss erhält A von C einen Pass aus der Ecke. D läuft aus der Ecke und unterstützt B beim 2:2. Nach einem weiteren Abschluss initiiert E mit einem Pass ein 3:2 (A, C und E gegen B und D).

einfacher

  • Aus 2:2/3:3 ein 2:1/3:1 machen

schwieriger

  • Aus 3:2 ein 3:3 machen

Streethockey: Trainingsformen zu den Erscheinungsformen

Von der Trainerbank oder den Publikumsplätzen kannst du verschiedene Dinge beobachten. Die Erscheinungsformen beschreiben das von aussen Sichtbare des Spiels. Für dich als Trainerin oder Trainer sind sie wegweisend und bilden die Grundlage, auf der du deine Trainings planst und durchführst. Hier findest du eine Übersicht zu den Erscheinungsformen im Streethockey mit Verlinkung zu den entsprechenden Trainingsformen.

Mehr

Alle Trainingsformen zu dieser Erscheinungsform

Mehr