Zum Inhalt

50 J+S

700 Jugendliche feiern die Sportförderung

Den 50. Geburtstag von J+S feiert das CST mit einem Jugendsportlager. Es findet vom 31. Juli bis 6. August 2022 statt und bietet Platz für 700 Jugendliche aus der ganzen Schweiz. Das Anmeldefenster ist offen und es hat noch freie Plätze.
Jugendliche beim Baseballspiel auf der CST-Wiese.
Die Jugendlichen können im Jubiläums-Lager zwischen 25 Einzel- und Mannschaftssportarten auswählen

Der Startschuss des hauptsächlich unter der Abkürzung «J+S» bekannten Sportförderprogramms des Bundesamts für Sport BASPO fiel am 17. März 1972 mit dem Inkrafttreten des Bundesgesetzes über die Förderung von Turnen und Sport. Seither motivieren der Bund und die Kantone jedes Jahr Hundertausende von Kindern und Jugendlichen zu Sport und Bewegung. J+S folgt der kontinuierlichen Entwicklung des Sports und nimmt regelmässig neue Disziplinen in das Angebot auf. Zurzeit gibt es 85 J+S-Sportarten. So können immer mehr Jugendliche vom breit gefächerten Sportangebot profitieren.

Wir haben den Projektleiter Luca de Marchi und die Event-Koordinatorin Sarah Bazzocco gefragt, wie das Camp in Tenero ablaufen wird.

Sport, Sport und nochmals Sport

Im Jubiläumscamp können die Jugendlichen zwischen 25 Einzel- und Mannschaftssportarten auswählen. Ein paar Beispiele? Schwingen, Golf, Fechten, BMX, Flag Football, Unihockey, Street Soccer, Wasserspringen, Judo und Wassersportarten wie Segeln, Kanu und Stand-Up-Paddling.

Neben diesen Aktivitäten wird der Disziplin Parkour, die seit 1. Oktober 2021 anerkannte J+S-Sportart ist, ein Ehrenplatz eingeräumt. Sie wird zum Symbol der Feier des 50. Geburtstags von J+S in Tenero.

Die Vergangenheit feiern und in die Zukunft blicken

«Dieses Jubiläum ist sowohl eine Gelegenheit, die 50-jährige Erfolgsgeschichte von J+S zu feiern, als auch einen Blick in die Zukunft zu werfen», meint Luca. «Die sportlichen Aktivitäten sowie gewisse Workshops werden von Studierenden der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen EHSM   geleitet. So können sie den Jugendlichen Werte und Sporttechniken vermitteln und gleichzeitig ihre Lehrkompetenzen vertiefen. Zur Feier dieses Jubiläums haben wir ausserdem eine Outdoor-Parkour-Anlage gebaut. Damit feiern wir nicht nur die bis heute erreichten Erfolge, sondern auch die kontinuierliche Entwicklung von J+S mit Blick auf die kommenden Generationen.»

Eine Gelegenheit zum Austausch und zum persönlichen Wachstum

Jugendliche beim Spiel auf der CST-Wiese.
Die Teilnehmenden kommen aus allen Kantonen, sprechen verschiedene Sprachen und kennen sich nicht.

Das Jubiläumscamp unterscheidet sich von den normalen polysportiven Kursen, die im CST stattfinden. Die Teilnehmenden kommen aus allen Kantonen, sprechen verschiedene Sprachen und kennen sich nicht. Auch beeinträchtigte Kinder nehmen am Camp teil. Das Lager ist eine wertvolle Gelegenheit für die persönliche Entwicklung, sowohl beim geselligen Zusammensein als auch während den Sportaktivitäten.

Um den Austausch zwischen den Teilnehmenden zu fördern, sind Workshops zu aktuellen Themen wie Ethik, Prävention, Inklusion im Sport und die Nutzung von Kommunikationsmitteln geplant. «Wir wollen zudem, dass die Teilnehmenden unsere Region und die Tessiner Traditionen kennenlernen», erklärt Sarah. «Deswegen haben wir viele Aktivitäten im Freien geplant. So können sie unsere Region erkunden.»

Die Komfortzone verlassen

«Wir haben ein attraktives, vielfältiges und ausgewogenes Programm gestaltet, das für alle Teilnehmenden passt», erklärt Luca. «Geplant sind sowohl Sportaktivitäten, Spiele und geselliges Beisammensein als auch Ausflüge und Workshops.» «Wir wollen mitreissende und spannende Aktivitäten bieten, die alle einbeziehen und die Jugendlichen für Sport und die Gemeinschaft begeistern», ergänzt Sarah. «So gibt es beispielsweise einen Kochkurs und Workshops zusammen mit dem Teatro Dimitri.»

«In allen Jubiläumscamps in der Schweiz stehen Gruppenaktivitäten auf dem Programm», fügt Luca hinzu. «Die Jugendlichen können beispielsweise ihre Version der von J+S gestalteten Jubiläumschoreografie einstudieren oder an einem Fotowettbewerb mitmachen. So wollen wir den Teamgeist fördern und sie ermuntern, ihre Komfortzone zu verlassen.»

Weitere Information und Anmeldung

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte