Zum Inhalt

Monatsthema 12/2015

Korbball

Eine Randsportart steht im Schatten des grossen Bruders Basketball. Dabei bietet Korbball viel mehr, als vermutet wird. Ob im Winter in der Halle oder im Sommer auf dem Rasen: die Sportart ist geprägt von Dynamik, Schnelligkeit, Ausdauer und Teamgeist. Das Monatsthema bietet Ideen, um diese spannende Sportart in den Verein oder den Schulsport zu integrieren.

Foto: Spielerin versucht einen Korbwurf während ein Spieler verteidigt.

Das Ziel beim Korbball ist es, als Team mehr Körbe als die gegnerische Mannschaft zu werfen – eigentlich genau gleich wie beim Basketball. Trotzdem unterscheiden sich die beiden Sportarten beträchtlich. Wichtigster Unterschied: Der Korbballer spielt ohne Brett hinter dem Korb – das Ziel muss also genau getroffen werden.

Durch die Schritt- und Prellregeln werden Alleingänge mittels Dribbling stark eingeschränkt. Dafür erhält die Teamfähigkeit eine überdurchschnittlich hohe Bedeutung. Passen, Fangen, Laufen und Werfen sind die wichtigsten technischen Elemente und Grundpfeiler jedes Korbballspiels. Diese können schon im frühen Kindesalter eingeübt und spielerisch umgesetzt werden.

Korbball in der Schule

Sobald Kinder einen Ball fangen und werfen können, ist es möglich, Korbball als Teamsportart in der Schule oder im Verein einzuführen. Damit auch die Kleinsten mit dem Ball Korberfolge erzielen können, gibt es das vereinfachte «Mini-Korbball». Dabei befindet sich der Korbring nur 2 m über dem Spielfeldboden. Die Korbstange wird durch einen Hochsprungständer ersetzt. In einigen Sporthallen ist es auch möglich, den (Basketball)-Korb tiefer zu senken.

Spielerisch einführen

Ein Ball, 2 Körbe, ein Feld und wenige Regelerklärungen genügen im Grunde bereits, um in der Halle oder draussen ein attraktives Spiel starten zu können. Dieses Monatsthema geht einen Schritt weiter: Für Lehrpersonen der Altersgruppe 8–15 Jahre werden Informationen zu den technischen Grundlagen sowie die Angriffs- und Verteidigungspositionen erklärt.

Darüberhinaus stellen wir mit zahlreichen Spielformen die einzelnen Techniken und Taktiken des Korbballspiels vor. Die beiden Lektions-Beispiele zum Schluss sollen es ermöglichen, die Sportart auf eine spielerische Art und Weise im Sportunterricht einzuführen.

Wer hat’s erfunden?
Der Korbballsport gehört zum Breitensport und wird nur national ausgeführt. Deutschland, Holland und Australien kennen zwar auch eine Art «Korbball», das Spiel unterscheidet sich jedoch von Land zu Land sowie auch von unserer Form beträchtlich. In der Schweiz finden regionale und nationale Meisterschaften für verschiedene Kategorien statt. Im Jugendbereich gibt es Meisterschaften ab U11. Bei den Erwachsenen ist die Nationalliga A die höchste Spielklasse.

Das Monatsthema als pdf

Hilfsmittel

Übungen

Lektionen

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Angriff, Aufwärmen, Korbball, Pass und Dribbling, Spielformen, Spielregeln, Taktik, Technik, Verteidigung, Wurf
  • Altersstufe: 8-10 jährig, 11-15 jährig
  • Schulstufe: Primarstufe, Sekundarstufe I
  • Niveaustufe: Anfänger, Fortgeschrittene
  • Lernstufe: Erwerben, Anwenden
  • Kompetenz Sportunterricht: Sportspiele
  • Bewegungsgrundform: Laufen, springen, Werfen, fangen