Zum Inhalt

Sicherheit

Beschilderte Schneeschuhrouten in der Schweiz

Schneeschuhwandern wird immer beliebter. Es bietet Erlebnis im Schnee, Entspannung in der Natur und Fitness im Winter. Signalisierte Schneeschuhrouten gewährleisten Die bfu setzt sich zusammen mit Partnern für Sicherheit und Naturverträglichkeit ein.

Schneeschuhlaufen kennt keine Altersgrenze, kann ohne grosse Vorkenntnisse betrieben werden und ist eine gute Ergänzung zu anderen Sportarten oder Winteraktivitäten. Dieser Natursport wird in allen Regionen der Schweiz ausgeübt, meist abseits von störender Infrastruktur. Damit können auch Nichtskifahrende in Gebiete vordringen, die für sie bislang im Winter unerreichbar waren.

Mit Schneeschuhen sinkt man im tiefen Schnee kaum ein und ist somit nicht auf gespurte Wege angewiesen. Das bedeutet aber auch, dass sich Schneeschuhwanderer oft im Lebensraum von Wildtieren und in lawinengefährdetem Gelände bewegen. Diese Probleme können mit signalisierten Schneeschuhrouten entschärft werden.

Broschüre: Beschilderte Schneeschuh-Trails in der Schweiz

In der Schweiz bietet Globaltrail mit verschiedenen Betreibern markierte und vor Lawinen gesicherte Schneeschuhrouten an. Die unterschiedlichen Anforderungsstufen sind mit Farben gekennzeichnet. So eignen sich die blauen, leichten Routen speziell für Anfänger und können ohne besondere Vorkenntnisse begangen werden. Auf der Internetseite www.globaltrail.net sind alle Routen mit Anbieter, Karte und weiteren Informationen abrufbar.

 

Kategorien

  • Inhaltsarten: Berichte
  • Sportart: Schneeschuhlaufen
  • Altersstufe: 16-20 jährig, 21-65 jährig, 66-80 jährig, 81+ jährig